Perfekte Lösungenvon Microsensys

Sie haben die Aufgabe,
wir entwickeln die Lösung.

RFID Technologie für medizinische Geräte & Zubehör

Entwickler der microsensys GmbH beschäftigen sich seit Jahren mit dem Thema der drahtlosen Energie- und Datenübertragung. Dank dieser langjährigen Erfahrung werden innovative Lösungen bereits am Markt – der Medizin- und Pharmabranche - gut und vielfältig eingesetzt, beispielsweise zur intrakraniellen Hirndruckmessung im menschlichen Körper. Hochinteressant und vorteilhaft sind die Möglichkeit der extremen Miniaturisierung und die Tatsache, dass der Betrieb dieser Implantate nicht auf Batterien und deren Lebensdauer angewiesen ist. Auf den ersten Blick unscheinbare kleine Komponenten bieten einen deutlichen Mehrwert. Aus diesem Grund sind inzwischen RFID-Lösungen aus der Medizin- und Pharmabranche nicht mehr wegzudenken. Als System-Partner bietet microsensys für Ihre Applikationen auch die passende Software an. Für eine einfache softwaretechnische Einbindung werden abhängig von der Schnittstelle üblicherweise auch die zugehörigen Treiber bzw. Sample-Codes bereitgestellt. Dank der langjährigen Erfahrung entsteht eine fundierte Fachkompetenz zur Entwicklung einer risikominimierten Technologie. Wir begleiten Ihre Projekte Ergebnis- und Endprodukt orientiert.

Drahtlose Energieversorgung und Datenkommunikation für Implantate im menschlichen Körper

Mit einer breiten Palette an miniaturisierten passiven Sensor-Transpondern bietet microsensys eine vielseitige Basis für differenzierte Anwendungen der RFID-Technologie. Diese passiven Transponder verfügen über keine eigene Batterie, was die Anwendungsdauer solcher Systeme über mehrere Jahre garantiert und geometrisch sehr klein gestalten lässt.  In kundenspezifischen Lösungen können Implantate zur Überwachung verschiedener physikalischer Parameter wie Temperatur, Druck, Bewegung und Spannung im menschlichen Körper realisiert werden. Ein passives RFID-System ermöglicht diese kontaktlosen Messungen im Körper eines Patienten. Die Idee zielt aber nicht nur auf die Minimierung des Infektionsrisikos ab, sondern will auch chronisch kranke Patienten mobiler machen und neue Messewerte zur richtigen Zeit gewinnen. Diese im Körper integrierte drahtlose und batterielose Lösung gibt dem Patienten damit eine bessere Lebensqualität.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter Kontakt

Monitoring von Medizinersatzteilen oder - Zubehör mittels RFID System Lösung

Infolge des demographischen Wandels wächst auch der Bedarf an die hochqualitativen Lösungen für die Medizin-Technik. Einen kurzen Überblick darüber, welchen Nutzen die Anwendung mit der passende RFID System-Lösung von microsensys GmbH schon heutzutage leisten, finden Sie hier zusammengefasst:

Risikominimierung und Datenmanagement                                                                                      Durch eine kontaktlose Kommunikation zwischen dem in das Medizingerät eingebautem RFID-Reader-Module und dem Transponder am Zusatz-Zubehör erweist sich die RFID als eine sehr zuverlässige Technologie zur kontaktlosen und eindeutigen Erkennung und Datenübertragung. So lassen sich nur erfolgreich identifizierte Geräte miteinander verbinden (z. Bsp. Stecker, Schläuche etc.). Dadurch wird die menschliche Fehlerquote minimiert. Durch den integrierten Speicherplatz werden die vorgesehenen Einheitsdaten, wie die letzten Daten, die Anwendungsdauer oder Limitierung der Nutzungsdauer, auf den Transpondern gespeichert. Automatisch erstellte Verwendungsberichte können dann Auskunft über reparaturbedürftiges Zubehör oder den Verschleiß geben. 

Markenschutz und Qualitätsgarantie mittels RFID Technology                                                                                                                                                        Für die Zulassung eines Medizingerätes ist es sehr entscheidend, dass dessen Komponenten auch eindeutig als solche erkannt und deren augenblicklicher Zustand richtig bewertet werden kann. Hierbei muss sichergestellt werden, dass das Bauteil auch wirklich zum zugelassenen Medizingerät gehört und nicht von einem anderen Hersteller stammt Diese Forderung ist aus Sicht des Risikomanagements gerade für die Komponenten des Medizingerätes entscheidend, welche mit dem Patienten in Berührung kommen können bzw. deren nicht-invasiver oder invasiver Kontakt mit dem Patienten sogar Ziel der Verwendung dieses Behandlungsteils ist.

Die Vorteile des Einsatzes von RFID Technologie in der Medizin- und Pharmabranche sowie der Zahnheilkunde sind immens: Risikominimierung, enorme Zeitersparnis, Kostensenkung durch optimierte Prozesse und Verbesserungen im Qualitätsmanagement sind dabei nur einige Vorzüge.

Weitere Lösungen, sowie Probenidentifikation, Temperaturmessung an Blutkonserven, optimiertes Qualitätsmanagment während der Dampfsterilisation und des Waschvorgangs in den Krankenhäusern, gehören zu den Standardprodukten von microsensys.

 

Weitere Informationen im Überblick